28.11.2014

Freitag 28.11.2014. Das erste angesetzte Training NHL 15 stand auf dem Plan. Gemeldet waren drei Spieler. Angeführt von Satan Claus, Xavier LaFlamme und kurz vor Trainingsbeginn zurück gekehrten Fabian Weinhandl, sollte eine erste lockere Trainingseinheit abgehalten werden. Die Überraschung war sehr groß, als Sascha Gundlach auf der Eisfläche mit den Worten  erschien "Ne, NHL14 is so ein Drecksspiel, da will ich lieber selber hier spielen. " So wurde die erste Trainingseinheit abgehalten . Nachdem man die Trainingsdivision 10 mit Titel abgeschlossen hatte, wurde das Team ein zweites mal überrascht, Wayne Who kam mit weit geöffneten Sehschlitzen dazu und begann gleich mit den obligatorischen Nörgeleien. So kann Dunlop nun mit fünf Spielern planen, möchte allerdings noch zwei, drei weitere Spieler verpflichten, "unser Ziel ist 6 vs. 6 und nicht 2 vs. 3, oder wie auch immer. Es kommen schwierige Zeiten auf das Team zu, da wir noch lange nicht Wettbewerbsfähig sind. Ich weiß aber, ich kann mich auf jeden in diesem Team verlassen und vor allem als Team sind wir stark." erörterte ein sichtlich zufriedener Trainer an der Bande. C. Schuler wird in diesem Zusammenhang u.a. als möglicher Neuzugang  genannt, auch besteht scheinbar Kontakt zu einem ehemaligen Spieler der German Flying Devils, die aus der DEASHL noch bekannt sein dürften. Reggie D. wollte nichts dazu kommentieren, aber auch nichts abstreiten, was nun einigen Raum an Spekulationen zulässt.

 

Wir bleiben am Ball

Gerry C. Hauser

 


Wie heute bekannt wurde, wird ab Freitag den 28.11.2014 ein Teil des BBP wieder aufs Eis gehen und mit den ersten Trainingseinheiten beginnen. Das bedeutet, dass wir mit einem kleinen Team wieder an der EASHL (NHL15 PS3) teilnehmen werden.

 

„Wir haben uns kurzfristig dazu entschlossen diese Saison EASHL zu spielen. Da EA uns nur die Möglichkeit gibt auf der PS3 zu spielen, hat es leider etwas gedauert bis wir die nötige Ausrüstung zusammen hatten.“ Auf den Kader angesprochen wollte Dunlop sich nicht festlegen „Nun, wir haben z.Zt. tatsächlich zwei Spieler zur Verfügung. Ja, Sie haben richtig gehört, zwei. Leider konnten wir nicht alle Spieler überzeugen mit uns diesen Weg zu beschreiten. Das ist sehr schade, aber diese Spieler stehen ab der Saison 15/16 (PS4) wieder im Kader und das was wirklich wichtig ist, ist die Tatsache, dass diese Spieler dem Team verbunden sind.“ Reggie D. hofft allerdings, noch Verstärkung in der EASHL zu finden und diese Spieler auch über NHL 15 im Kader halten zu können. „Natürlich möchten wir jetzt einen Grundstein legen und über die aktuelle Saison ein Sechser-Team aufbauen, welches mit uns ab NHL16 auch EHL fähig sein wird.“

 

Wir werden sehen, wie dieses Saison verlaufen wird und wünschen dem Team viel Erfolg.


10.11.2014

EA - LOCKOUT, was machen unsere Spieler?

Durch den unerwarteten ;) EASHL-Lockout  (NHL 15/PS4) durch EA, gab es einige Veränderungen im Team der Backbreaker.

 

 

Xavier LaFlamme wurde von seinem Heimatland Lumerland zum freiwilligen Wehrdienst einberufen. Schon bei seiner Ankunft in der Heimat bemerkte er die fehlenden Möglichkeiten des Trainings auf dem Eis. Zwar versprach der Minister für Sport, Jim K. (anm. d. Redaktion), dass ein Eisstadion mit der Eisenbahn erreichbar wäre, allerdings sucht LaFlamme noch immer..

 

 

Vitamir Glitchko wollte eigentlich wieder ins Clubgeschehen eingreifen, wurde allerdings ebenso von dem Lockout wie von seiner letztjährigen Verletzung überrascht. 

 

 

Ronald McDonlad verzichtet freiwillig auf etliche Melonen und hat ebenso wie Satan Claus einen Nebenjob als Kopfgeldjäger auf NarShadaa angenommen. Laut Republikanischen-Äckerchen-Report wurden die zwei bei der erfolgreichen Jagd in Casinos und Bars beobachtet.

 

 

Sascha Gundlach wollte einfach mal ein Jahr Ruhe haben und sich endlich mal mehr seiner Playstation widmen um ein paar Spielchen zu spielen. Endlich konnte er sich mit NHL 14 befassen.

 

 

Reggie Dunlop und Wayne Who tingeln mit Ihrer Show „Eishockey on Ice“ wöchentlich durch die  Republik und können sich, bei fast ausverkauften Stadien, fit halten. Großer Renner bei den Fanartikel sind angeblich Rheumadecken.... .

 

 

Hoffen wir, dass EA ein einsehen hat und wir unser Team ab NHL 16 wieder auf Puckjagd gehen sehen. Claus, McDonald, LaFlamme, Gundlach, Glitchko und Weinhandl haben zwar Verträge, aber was die Wert sein werden, wird die Zukunft zeigen.


Ab jetzt könnt ihr das EASHL-Spiel

 

Blue-Nation gegen das Backbreaker-Project

 

auf unserem YOUTUBE-Kanal sehen. wir wünschen viel Spaß dabei.

 

 

 

Seit dem 1.08.2014 ist die "Eishockey-Arena" online.

 

Wir wünschen der Seite einen guten Start und hoffen, dass sie ein Heim für die deutschsprachige Community wird, die sich täglich auf dem virtuellen Eis trifft. Also, unterstützt die Macher mit eurem Besuch und eurem Feedback.

26.07.2014

Backbreaker holen Stürmer McDonald

Backbreaker holen Stürmer McDonald

Ronald McDonald spielte von 2009 bis 2014 für die Clowns on Ice.

Wie eine Bombe schlug die Nachricht ein. Das Backbreaker-Project hat sich die Dienste des deutschen Stürmers Ronald McDonald gesichert.

Der spielstarke Winger kommt von den Clowns on Ice aus Düsseldorf und unterschreibt Beim Project einen langfristigen Vertrag.

"Ronald steht noch am Anfang seiner Karriere in Europa. Er war ein absoluter Wunschspieler unseres Trainergespanns", sagte GM Dunlop. "Weil wir an ihn glauben und wissen, dass er ein Schlüsselspieler des Teams werden kann, haben wir ihn mit einem Vertrag ausgestattet, der uns und ihm die Planungssicherheit für die nächsten Jahre erlaubt". Auf die Frage, ob es sich um den Königstransfer handeln würde, lächelte Dunlop vielsagend. Der Vertrag geht über zehn Jahre wurde heute unterschrieben. McDonald kassiert 55 Melonen in dieser Zeit, und streicht somit 5 1/2 Früchte im Jahr ein.

Sascha Gundlach komplettiert die Sturmreihen

Unser Team hat Sascha Gundlach für die für die bevorstehenden Aufgaben verpflichtet.

 

Der junge Winger spielte bislang bei den MetroBulls und spielte seit Mitte Juli im Sichtungscamp des BBP.

 

"Sascha ist ein Glücksfall. Wir hatten ihn nicht auf dem Radar, da er laut unserer Informationen nicht zur Verfügung stehen würde. Somit ist es ein tolles Ereignis, als Dunlop und Gundlach im Pasch..., ähhhh Pub in Köln sich durch Zufall trafen und paar Worte wechseln konnten." Da der Spieler in den letzten Trainingseinheiten überzeugen konnte, verpflichteten die Verantwortlichen den Flügelstürmer für fünf Jahre. "Wir hoffen, dass seine Entwicklung so rasant weiter geht und sind von seinen Qualitäten absolut überzeugt.

17.07.2014

Backbreaker verlängern mit La Falmme und Weinhandl

Backbreaker verlängern mit La Falmme und Weinhandl

 

Xavier La Flamme spielt seit 2011 und Weinhandl seit 2012 für die Backbreaker

Die Backbreaker aus der EASHL setzen langfristig auf die beiden österreichischen Spieler La Falmme und Weinhandl.

Wie das Team am Freitag  mitteilte, einigten sich das Project mit La Flamme auf einen neuen drei-Jahres-Vertrag.

 

"Er hat bei uns eine enorme Entwicklung genommen und ist zu einer wichtigen Stütze unserer Mannschaft gereift", sagte GM Reggie Dunlop.

 

 

La Flamme wurde beim Draft 2011 vom BBP an zweiter Stelle gezogen.

 

Ein Jahr später wechselte Fabian Weinhandl von Wien zum Project.

"Wir freuen uns, dass Fabian sich entschieden hat weiter für uns aufzulaufen. Wir sind immer daran interessiert Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren langfristig zu binden um gemeinsame Ziele zu erarbeiten."

Wie La Flamme wird auch Weinhandl weitere drei Jahre das Trikot der Backbreaker tragen.

Vertrag mit Vandenhirtz wird nicht verlängert

"Die Teamleitung hat sich entschlossen K. Vandenhirtz keinen neuen Vertrag zu geben. Wir haben die letzten Wochen lange darüber nachgedacht und haben eine Entscheidung immer wieder raus gezögert. Leider konnte er sich in der letzten Zeit nicht aufdrängen, so dass wir zu dem Entschluss kamen Raum zu schaffen für neue Spieler", sagte Dunlop am Rande des gestrigen Trainings.

Das Project dankt Kevin V. und wünscht ihm viel Erfolg für die Zukunft.

16.07.2014

Erste Neuzugänge wurden vermeldet

 

Es scheint momentan Schlag auf Schlag zu gehen bei den Backbreakern. Heute wurden die ersten Neuzugänge für die NHL15-Saison bekannt gegeben. Mit Karol Krizan (Tor)  und Esteban Cobra (Verteidigung) wurden die ersten neuen Spieler unter Vertrag genommen.

 

 „Wir freuen uns, dass die Ziele von Karol dieselben sind, die wir verfolgen. Daher ist es phantastisch, dass wir einen erfahrenen und gestandenen Torhüter verpflichten konnten. Wir erwarten und erhoffen uns von ihm, den Rückhalt den das Team braucht um an die kommenden Aufgaben zu gehen“, meinte Dunlop. Krizan kommt mit einer Menge an internationaler Erfahrung zum Project und erhält einen Vertrag über zwei Jahre, der ihm in dieser Zeit ein Gehalt von 5 Millionen einbringen soll.

 

 

Esteban Cobra verstärkt die Defense

 

Mit Esteban Cobra kommt die lang ersehnte Verstärkung für die Verteidigung. Das Management konnte sich schnell auf einen Deal mit dem Spieler einigen. „Wir erhoffen uns durch die Verpflichtung eine größere Tiefe im Kader und gleichzeitig einen höheren Kampf um die Plätze zu erhalten. Die Spieler haben dadurch die Möglichkeit öfter an ihre Grenzen gehen zu können und dadurch stärker und besser zu werden“ erläuterte Dunlop. Dem Coach ist bewusst, dass „Der Kolumbianer“, wie er schon im Team gerufen wird, noch hart an sich arbeiten muss. Die Sportliche Leitung glaubt aber an das Potential des neuen, variabel einsetzbaren Verteidigers. Der Spieler wurde mit einem Vertrag über 3 Jahre ausgestattet, wodurch er pro Jahr 1,5 Millionen einstreichen kann

Eine Saison neigt sich dem Ende

 

 

Die NHL14-Saison neigt sich langsam, aber stetig dem Ende entgegen. Zeit ein kleines Fazit zu ziehen und einen ersten, kleinen, Ausblick die kommende Saison zu werfen.

 

 

Was durften wir alles erleben in dem vergangenen Jahr. Mit einem relativ gut aufgerüsteten Kader ging man ins Sommer-Camp 2013 und war guter Dinge mit dem neu zusammengestellten Team einiges zu erreichen. Nach nur kurzer Zeit, ging es aber drunter und drüber. Spieler verschwanden spurlos, bekamen Starallüren, bzw. man war etwas verschnupft. So subtrahierte sich der Kader schnell und man konnte fast täglich neue Gesichter sehen. Die Namen brauchte man sich nicht merken, denn so schnell wie viele ins Team kamen, so schnell gingen sie auch wieder. Als der Rauch verflogen war und man die Trümmer aufgesammelt hatte, ging der Kern des Teams mit einer „Mia san mia und jetzt erst recht“ Mentalität an die Zukunftsarbeit. Mit einem kleinen und feinen Kader, Spielern die bereit waren für den anderen einzustehen konnte zwar nicht das große Ziel (6 vs 6 – Hockey) erreicht werden, aber man konnte Titel einfahren und die spielerische Qualität deutlich verbessern.

 

 

Die Teamleitung des Backbreaker-Projects bedankt sich für die aufopfernden und vorbildlichen Leistungen bei Xavier La Flame, Wayne Who, Fabian Weinhandl, Vitamir Glitchko und Satan Claus. Weiter bedanken wir uns bei Devilfish 333, der das Team häufiger auf der Torhüterposition unterstützt hat.

 

 

 

 

Was wird die Zukunft bringen? Wird es weiter gehen beim BBP?

 

 

Es wird weiter gehen. Allerdings mit weniger Euphorie als vor Beginn der letzten Saison. Laut Teamleitung sind z.Zt. 10 Feldspieler für das Sommercamp gemeldet und man hofft, dass keiner abspringen wird. Ebenso ist die Hoffnung groß einen, oder besser zwei Torhüter zu verpflichten. Allerdings wird man auf dieser Position keine Experimente eingehen, so dass auch ein unerfahrener Goalie die Chance erhalten würde sich zu beweisen. Einzig er muss sich mit dem Team identifizieren und zu Mitspielern und Club stehen.

 

 

 

 

 

 

12.07.2014

Weiterer Liga-Titel konnte eingefahren werden

 

Am Freitag den 11.07.2014 konnte ein weiterer Liga-Titel eingefahren werden. In neun spannenden und hart umkämpften Spielen, konnte sich unser Team dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Trophäe erarbeiten. Dunlop war begeistert vom Auftreten des Teams und sah den Hauptgrund für diesen Erfolg in der überragenden Defensivarbeit.

 

 

 

02.03.2014

In den frühen Morgenstunden des 2. März verließen die letzten Spieler des BBp das Vereinsgelände. Grund für die ausschweifende Feier war der PO-Titel im März 2014. Niklas P. konnte seine Worte kaum sortieren. Angesprochen auf den Erfolg, erwiderte dieser " wwwwwiiiää habsen suubää argosiev uuun dirägd spiielt. Isch war däär Beeesdä. Looos schrib dssssss." Nach diesen Worten wurde er von zwei Damen, die wohl zum Transport-Service des Teams gehören, zu einem Taxi eskortiert.  Wir warteten zwar noch einige Zeit, aber die Damen schienen wohl Feierabend gehabt zu haben, denn sie kamen nicht zurück.

 

28.02.2014

 

Das Team um den in den letzten Wochen stark aufspielenden Verteidiger M. Wegener, konnte sich im Februar einen weiteren Titel sichern. Durch gute und konzentrierte Spiele sicherte man gewann man die Februar Play-Offs am 22.02.2014. Wegener war nach dem Spiel zufrieden und äußerte sich  mehr als begeistert von der Leistung des Teams " man merkt, dass das Team reift und auch verlorene Spiele durchaus drehen kann. Jetzt gehe ich mir erst mal ne Kippe und ein Bier holen, denn  ich muss zur Dopingkontrolle", sagte Marco W. und verließ die PK summend mit einem Lied von ABBA auf den Lippen.

 

24.01.2014

 

                    Liga-Champion!

 

 

 

Am Freitag den 24.01.2014 konnte das Team des Backbreaker-Projectes, durch starke Leistungen den Liga-Titel für sich verbuchen. In einer Serie von acht ungeschlagenen Spielen wurde nicht nur die beste Saisonleistung des Teams erzielt, man konnte sich sogar den  Ligapokal mit nach Hause nehmen. Reggie Dunlop war nach den teilweise engen, aber sehr guten Spielen begeistert von seiner Truppe und zollte den Spielern seinen Respekt. Weiter würde er sich freuen, wenn der Spieler der den Pokal mitnahm, diesen in seinem Büro abgeben würde.

10.01.2014

 

 

Direkter Wiederaufstieg!

 

Durch eine starke mannschaftliche undindividuelle Leistung konnten die Backbreaker´s den direkten Wiederaufstieg klarmachen. In spannenden Spielen schafften sie es sich 14 Punkte zu holen und dadurch sich für die 1. Division wieder zu qualifizieren.  Gratulation Jungs.

07.01.2014

Abstieg in die 2. Division

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abstieg in Division 2

 

Konnte man am Freitag noch ausgiebig den Elite Playoff-Tite feiern kam am Montag die Ernüchterung. Trotz einiger guter Momente, konnte das Team nicht genügend Punkte einfahren um die 1. Division zu halten. Nach dem Spiel meinte V. Glitchko "Isch wöiß nöt wöran dös liegen dut. Isch glöb wir haben alles gegöben." Klarer drückte sich GM Dunlop aus "Das war ganz großer Käse! Bis Freitag zauberst Du eine überzeugende Leistung nach der anderen aufs Eis und dann.... dann so ein #*!%$§%. Wir werden die Tage das Abschneiden analysieren und wieder angreifen. Ich hoffe die Spieler sind dann endlich wieder nüchtern". Man hörte Reggie D noch lange durch die Katakomben zetern, bevor es still wurde im Heim des BBP. Einzig ein leises "Nacht John Boy" war zu vernehmen.

Wir bleiben am Ball und hoffen Ihnen bald wieder positives berichten zu können.

 

Ihr Garry Hauser

1.12.2013

Das Project lebt!!!

 

Es wurde ruhig um das Backbreaker-Project. Alles schien darauf hinauszulaufen, dass die Lichter letztmalig ausgehen würden. Für meine Kollegen und mich war es also klar, dass auf der heutigen PK das ENDE bekannt gegeben würde. Im Vorfeld wurde über Verkauf, oder Auflösung diskutiert bis Reggie Dunlop aufs Podium stieg und um Aufmerksamkeit bat. Kurz und knapp formulierte er, was alle nicht gedacht hätten. "Das Project lebt! Es liegen schwere Wochen hinter uns und es liegen noch schwere vor uns, aber das Project lebt." Nachdem ein Kollege nach gefühlten fünf Minuten des Schweigens wissen wollte, warum so lange nichts zu hören gewesen sei, antwortete Dunlop etwas zögerlich. "Es ist alles sehr komplex und wir werden zu gegebener Zeit die Presse einladen um einige Neuvorstellungen zu präsentieren. Wir möchten allerdings erst mal in Ruhe alles ausarbeiten. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich nicht mehr zu sagen habe." Auf Nachfragen eines Kollegen, antwortete Dunlop auf seine charmante Art und Weise, "Grüß Dich, nimm Dir nen Keks, setz Dich, warte auf die Ausgabe der BBP-News und lies, was ich vor einer Minute sagte." Damit verließ der GM mit einem lächeln die PK.

Wir bleiben am Ball und werden Zeitnah berichten....

 

Ihr Garry Hauser

23.10.2013

ALTER Neuzgang

Mit M. Wegener kehrt ein bekanntes und vor allem beliebtes Gesicht zum BBP zurück. Der einstige Fan-Liebling konnte von den Bad Usless verpflichtet werden. Reggie Dunlop zeigte sich deshalb mehr als nur zufrieden, man merkte ihm seine Begeisterung förmlich an.

"Mit Marco konnten wir endlich Einigkeit erzielen. Wir sind stolz und froh, dass er unser Angebot angenommen hat und sich seit dieser Woche unseren Fans wieder auf dem Eis präsentiert. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt mehr verraten" sagte Dunlop. Aus Fachkreisen hört man, dass Wegener einen Vertrag über 17 Jahre abgeschlossen hat und in dieser Zeit ein Gehalt von 150 Millionen einstreichen wird.

 

wir bleiben wie immer am Ball!

 

 

Für BBP-News

 

Garry Hauser

 

Das Project am Ende???

15.09.2013

Zen Bong geht, Plattner nicht auffindbar, Kaboom einfach nur Kaboom!

Auf der heutigen PK verkündete Team-GM Dunlop, dass der Vertrag mit Z. Bong mit sofortiger Wirkung aufgelöst wurde. Laut Dunlop suchte der Verteidiger das Gespräch nach dem Sommer-Camp um über die Auflösung zu sprechen. "Bong wollte wieder zurück und bei seinem alten Verein Strukturen schaffen, die er hier vorgefunden hatte. Natürlich bin ich traurig über diese Entscheidung, aber ich habe auch vollstes Verständnis dafür. Wir werden mit dem Rotlicht-Vaduz ein Kooperation eingehen und versuchen uns auszutauschen um so beide Teams in der EASHL gut zu positionieren." sagte Dunlop. Er betonte auch, dass Zeng Bong sich mehr als korrekt gegenüber dem Verein verhalten habe und man schnell die Trennung klären konnte.

 

Auf die zweite Personalie angesprochen, merkte man Reggie D. eine gewisse Körperspannung an.  "Wissen Sie, es war schon ein Schock als wir feststellen mussten, dass unser Nr. 1 Goalie(J. Plattner anm. d. Red.) weder zum Training kam, noch auf unsere Anfragen reagierte. So etwas ist mehr als traurig! Reisende soll man nicht aufhalten. Im Nachhinein hätte ich eher Sandro W. eine Chance geben sollen, der ist wenigstens in der Lage zu kommunizieren. Ich habe mit dem Thema abgeschlossen und werde keine weiteren Worte darüber verlieren."

Mit dem Saison-Start war Dunlop mehr als zufrieden. "Wir haben eine neue Truppe und müssen uns noch einspielen, trotzdem stehen wir ganz gut da. Mr. Kaboom macht auf der linken Seite grandiose Spiele und gehört nach kurzer Zeit zu einer Stütze des Teams. Wir werden in den nächsten Tagen einen neuen Goalie vorstellen und ab Oktober in die Saison gehen." Der GM des BBP wollte den Namen des neuen Goalies noch nicht verraten, "...der ist ein richtiger Kracher", meinte er schmunzelnd und beendete die PK.

Wir warten aufgeregt auf Neuigkeiten

 

Für BBP-News

 

Garry Hauser

24.08.2013

Vitamir Glitchko ab NHL14 wieder ein Backbreaker!!!

Vitamir Glitchko wird wieder fürs Backbreaker-Project auflaufen!

 

Die geladenen Journalisten durften auf der heutigen PK erfahren, dass V. Glitchko seine Stiefel wieder fürs Project schnüren wird. Der gelernte Center und ehemalige Captain des Teams kehrt nach einer einjährigen Abwesenheit zurück. Er versuchte sich im vergangenen Jahr in den USA, konnte allerdings nie an seine Leistungen anknüpfen die er in Europa brachte. "Ich freue mich persönlich sehr, einen alten Weggefährten an meiner Seite haben zu dürfen" meinte Dunlop, wie er sich allerdings die Aufstellung im kommenden Jahr vorstelle, darauf wusste er noch keine Antwort. "Wissen Sie, wir müssen jetzt erstmal durch die Vorbereitung und dann müssen wir sehen wer fit ist und wer uns helfen kann. Erst dann werden wir Spieler informieren und dann die Presse."

Zur Zeit befindet sich noch ein sehr talentierter Winger im Tryout. Mal schauen ob er es schaffen wird, dem Trainer weitere Probleme bei der Kaderbildung aufzugeben.

 

Für BBP-News

 

Garry Hauser

03.09.2013

Sommer-Camp startet

Beginn des 1. Sommer-Camps

 

Gestern begann das mit viel Spannung erwartete Sommer-Camp der Backbreaker. Der Trainer konnte einige Neuzugänge begrüßen und freute sich darauf mit der Truppe zu arbeiten. Erstmalig durfte Dunlop auch Z. Bong begrüßen und war sehr angetan von seinem neuen 1. Line-Defender „man kann sofort seine Qualitäten erkennen und ich bin davon überzeugt, dass er durch seinen Beitrag das Team festigen wird“, meinte der Coach. Auch über Mr. Kabom konnte Reggie D. nur positives berichten „Er ist ein feiner Junge und hat direkt den Kontakt zu seinen neuen Teamkollegen gesucht. Wenn man sieht wie er schon mit seinen Mitspielern zusammenspielt, möchte man meinen, er habe schon immer hier gespielt.“

 

Dunlop ist bewusst, dass das Team noch viel Arbeit vor sich habe, aber man gemeinsam bis zum Saisonbeginn die Zeit gut nutzen werde um auf den Punkt Topfit zu sein. Auch auf die Frage, ob noch Verpflichtungen anstehen würden, äußerte sich der GM wie folgt „Stand jetzt, steht der Kader. Wir sind mit der Planung und dem Ergebnis sehr zufrieden und werden nur dann aktiv, wenn wir zum Handeln gezwungen werden. Leider haben wir auch ein Ziel nicht realisieren können, Marco Wegener wird uns nicht mehr zur Verfügung stehen. Das bedauere ich mehr als jeder andere und gebe mir da die Hauptschuld, dass er in der kommenden Saison nicht mehr unser Trikot tragen wird. Ich habe versäumt frühzeitig den Spieler an uns zu binden. Ich wünsche ihm alles Gute, werde allerdings wach bleiben und jede Chance nutzen ihn in unser Team zurück zu holen.“  Man merkte Dunlop an, dass der Abgang seines ehemaligen Weggefährten sehr an ihm zu nagen scheint. Kurz darauf verließ der Trainer sichtlich nachdenklich die PK und begab sich zur Mannschaft, um dort die nächste Trainingseinheit zu betreuen.

 

 

Für BBP-News

 

Ihr Garry Hauser

Backup-Goalie kommt. BBP wurde nicht verkauft!

Wie heute bekannt gegeben wurde, konnte das Backbreaker-Project sich einen sehr erfahrenen Goalie für die Backup-Position angeln. Aus Österreich kommend wird Jaroslav Halak das Team verstärken. Dunlop scheint damit ein weiterer Überraschungs-Coup gelungen zu sein, dementsprechend wollte er diese News nicht weiter kommentiere.

Er nutzte allerdings die Möglichkeit darauf hinzuweisen, dass des Team NICHT verkauft wurde. In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, dass das BBP von einem Bananensaft-Hersteller aus Österreich gekauft worden sei und ein Umzug anstehen würde. RD verwies diese Spekulationen ins Land der Märchen und meinte, "Die Firma Blue Cow wird weiter einer unser Sponsorpartner sein, nicht mehr und nicht weniger!" Reggie D. verschwand in den Katakomben, wo einige Zaungäste einen Namhaften Spieler aus der EASHL gesehen haben wollen, der einige Minuten zuvor das Vereinsgelände betreten habe.

Wir halten Sie auf dem Laufenden,

ihr Gerry Hauser

Heute morgen wurde durch eine Pressemitteilung erklärt, dass man sich mit dem erfahrenen Alt-Internationalen Zeng Bong (man mutmaßt, dass er aus Kirgisien stammt) verstärkt hat. Damit gelang es R. Dunlop das Kaderpuzzle um einen weiteren wichtigen Baustein für die kommende Saison zu komplettieren. Dunlop zeigte sich, wie bei seinen vorherigen Verpflichtungen sehr zufrieden und verwies auch hier auf interessante und harte Verhandlungen mit dem Defensivspezialisten vom Rotlicht Vaduz. Zeng Bong wurde zur Stabilisierung der Defensive geholt, da durch den bevorstehenden, endgültigen Abgang von M. Wegener das Team mit einer komplett neuen Defensive auflaufen wird. RD ist sich der Qualität seines neuesten Coups mehr als sicher und verwies auch auf die Führungsqualitäten die "Bong" mitbringt.

 

Weiter meinte Reggie D. "Wir sind so kurz davor unsere Starting-Six zu komplettieren und hoffen noch den letzten Baustein einfügen zu können", wollte aber nicht verraten um wen es sich handelt. So darf man gespannt sein, welche Spieler noch den Weg zum BBP finden werden und im September bei der großen Saisoneröffnung vorgestellt werden.

 

Da es jetzt schon etliche Anfragen gibt, bitten wir alle Fans sich rechtzeitig Saisoneröffnungs-Karten vorzubestellen. Diese sind wie in jedem Jahr begrenzt, aber kostenlos.

 

(GH)

13.08.2013

10.08.2013

Erste Neuverpflichtungen für die Saison 2013 / 2014

Auf einer am heutigen Nachmittag einberufenen PK verkündete GM Dunlop, dass man zwei Verpflichtungen bekannt geben wolle.

 

Vom Top-Club Rotlicht Vaduz werden die Spieler J. Plattner und P. Herrmann zum BBP stoßen.

Der GM des Backbreaker-Project´s zeigte sich mehr als nur erfreut über die zukünftigen Verstärkungen. "Es waren harte und lange Verhandlungen. Wir möchten uns vor allem auch bei der Teamleitung vom RLV bedanken, die den Spielern keine Steine in den Weg legten." meinte Reggie D. und fügte an " Es waren unsere absoluten Wunschspieler und wir sind deshalb froh, heute die Verpflichtungen vermelden zu können."

 

Die Kaderbildung sei damit aber noch nicht abgeschlossen. Man sei sich bewußt, dass man gerade auf der Defender-, und Winger-Position ein bis zwei weitere Spieler benötige um die Saison vernünftig über die "Bühne" zu bekommen. Z.Zt. befinde sich ein Defender im Trainings-Camp, der die Möglichkeit habe den Trainerstab von seinen Qualitäten zu überzeugen. Mehr wollte RD noch nicht sagen, ausser, dass man weiter den Markt genau beobachte.

 

Die Neuzugänge werden zum Start der neuen Saison noch detailiert vorgestellt.

 

(GH)

07.08.2013

Laut Insider Informationen laufen z.Zt. einige Vertragsverhandlungen. GM R. Dunlop gab sich zufrieden mit dem Stand der Verhandlungen. Wir haben zwei Zusagen und sind mit zwei weiteren Spielern in weit fortgeschrittenen Gesprächen. Namen wollte er allerdings noch keine nennen, "wenn die Verträge unterschrieben sind, werden die Spieler zu Beginn der neuen Saison in angemessenen Rahmen vorgestellt. Es handelt sich um unsere Wunschspieler und wir hoffen auch noch die zwei letzten Verhandlungen zu einem positiven Ende zu bringen, dann wäre der Kader für NHL14 so gut wie komplett".

 

(GH)

28.07.2013

Trainer verlängert und neuer Co kommt

Trainer Reggie Dunlop hat für zwei weitere Jahre beim BBP unterschriebn und wird daher umgehend mit der Kaderbildung beginnen. "Es wird viel Arbeit geben", sagte Dunlop auf der PK. "Ich muss neue Spieler finden und versuchen ein, zwei Spieler zurück zu holen. Ob das gelingen wird, .. ich hoffe es."

 

(GH)

Als neuen Co-Trainer begrüßen die Backbreaker Abe мартышка,der von einem russischen Top-Club in unser beschauliches Städtchen wechselt. Das Hauptaugenmerk des neuen Co soll auf der Taktik und dem Skating ruhen.

19.07.2013

Satan Claus wird vom Backbreaker-Project zu den Clowns on Ice getradet

 

Was seit einigen Tagen als Gerücht seine Kreise zog, wird nun wohl Realität.

S. Claus verlässt die Backbreaker und wird in einem größeren Deal an die Clowns on Ice getradet. Die genauen Rahmendbedingungen sind nochnicht bekannt, es sollen allerdings Rechte, sowie ein Nachwuchsspieler im Tausch zum BBP kommen. Reggie Dunlop (GM des BBP) beorderte auch umgehend Mikael Stanne zum Team des BBP um die Kadertiefe zu halten. Allerdings wollte er auch nicht weiter auf den Deal eingehen. Gefragt nach den Trade-Bedingungen sagte er nur „sobald wir alles unter Dach und Fach haben, Konditionen und einige Details geklärt wurden, werden wir die Öffentlichkeit informieren“.

 

 

 

Claus selbst war bereits zum ersten Training bei seinem neuen Team.

„ Alle sind hier sehr nett und haben mich herzlichst aufgenommen. Es ist doch schon ein Unterschied wenn man aus einer kleinen Familie wie den Backbreakern in eine Welt eintaucht, in welcher so viele sehr gute Spieler sind“, meinte Claus am Rande des Trainings auf. Ob er sich dem Druck gewachsen sehe, wollte ein Journalist wissen, „ ach wissen Sie, Druck ist doch der Antrieb der uns jedes Mal besser macht. Ohne Druck würden keine Höchstleistungen bringen können. Ich denke ich bin dem Druck gewachsen, genaueres werden wir aber erst in ein bis zwei Monaten wissen.“ SC verabschiedete sich und verschwand in den Katakomben der COI-Arena. Die offizielle Vorstellung bei den Clowns ist für die kommende Woche angesetzt worden. 

 

 

 

(GH)